Diese Website verwendet Cookies, um die Bereitstellung von Diensten zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.

SSL Sichere Verbindung
SSL Sichere Verbindung

Mittels SSL Zertifikat garantiert SPORT 2000 rent seinen Kunden die sichere Übertragung ihrer Daten.

EMOTA Handelsverband
EMOTA Handelsverband

SPORT 2000 rent ist ein vom europäischen E-Commerce Verband ausgezeichneter Online-Shop.

Handelsverband
Handelsverband

SPORT 2000 rent ist ein vom österreichischen Handelsverband ausgezeichneter Online-Shop. 

Rückblende zum Nachtslalom in Schladming 2017

Der Klassiker und das absolute Highlight im Slalom Weltcup – das legendäre Nightrace in Schladming – einfach unvergesslich! Das darf man sich nicht entgehen lassen.

Rennpiste Nachtslalom Schladming

Kerstin, aus dem SPORT 2000 rent Team ist begeistert vom Nightrace in Schladming.

Unaufhörlicher Schneefall, schlechte Sicht und trotzdem eine Wahnsinns-Stimmung auf der Planai. So präsentierte sich der Nachtslalom vor 2 Jahren. Obwohl die Bedingungen und das Ergebnis nicht optimal waren, wurde dieses Event - wenn irgendwie möglich - ein fixer Termin in meinem Kalender. Heuer habe ich es wieder geschafft und war live dabei, beim Nachtslalom in Schladming. Ich kann allen nur raten, schaut euch das Rennen vor Ort an: Eine pickelharte Planai Rennpiste, mega Stimmung, zahlreich Spitzensportler und unser Marcel Hirscher, der es besonders liebt, wenn die Piste steil und einem Eislaufplatz ähnlich ist.

15.00 Uhr! Die Fan-Meile ist gesteckt voll und keiner kann es mehr erwarten bis endlich losgeht: Das große Duell der beiden Slalomgiganten. Schafft es Marcel nach dem sensationellen Sieg am Ganslernhang auch auf der Planai, Henrik Kristoffersen zu schlagen? Aber wir halten natürlich auch, unseren anderen, sensationellen und äußerst sympathischen Läufern, wie Manuel Feller, Marco Schwarz alias „Blacky“, Michael Matt, usw. fest die Daumen.

Nightrace Schladming Pistenbesichtigung
Fans beim Nightslalom in Schladming

Der Einlass beginnt und über 44.000 topmotivierte Fans wälzen sich durch den streng kontrollierten Einlass in die entsprechenden Fansektoren. Der gelbe Sektor war für mich eine echt gute Wahl. Super Sicht auf den richtig steilen Ziel-Hang und mitten drin im Geschehen. Zu dieser Zeit prägen sich die Skirennläufer die Strecke während der Besichtigung gut ein.

Die Spannung steigt: Thomas Sykora startet mit der Kamerafahrt und die letzten Vorläufer kommen Gott sei Dank auf dieser äußerst eisigen Piste auch gut ins Ziel.

17.45 Uhr: Gleich geht’s los, die Fans warten gespannt, ausgerüstet mit allen möglichen Fanartikeln, und die Sportler stehen in der Startposition.

Spannendes Duell zwischen den Slalom-Giganten Hirscher und Kristoffersen

Große Spannung bei Henrik Kristoffersen der mit Startnummer 3 eine gute Ausgangslage für diesen Nachtslalom in Schladming hat. Es wird deutlich ruhiger in den Fan-Zonen und alle starren gespannt auf die Zeitmessung. Wie wird der Slalom-Shootingstar aus Norwegen bei diesem Lauf abschneiden? Im Ziel leuchtet die Zeit von 50.84 Sek. grün auf und somit liegt Kristoffersen in Führung. Gleich danach steht Marcel Hirscher im Starthaus. Auf seinem Gesicht ist volle Konzentration zu lesen. Als Marcel auf den riesigen Video-Leinwänden zu sehen ist, gibt es für die Fans kein Halten mehr und ein Jubeln, Tröten, Kreischen und Applaudieren, dass eine Gänsehaut garantiert, ertönt und ich bin mittendrin. Der Nachtslalom in Schladming ist und bleibt ein unvergleichliches Erlebnis! Marcel gibt alles und fährt wie gewohnt einen souveränen ersten Durchgang, bleibt jedoch nach dem Abschwingen im Ziel-Hang 52 Hundertstel hinter Kristoffersen. Ein weiteres Mal ist Marcel Hirscher der Verfolger von Henrik Kristoffersen.

Fanplakat für Felix Neureuther

Bei der Startnummer 7 wird es wieder richtig laut. Unser Lieblingsdeutscher steht am Start. Felix Neureuther, der eigentlich als Bayer ein Fast-Österreicher ist, wird auch dem entsprechend angefeuert.

Alle hoffen nun, dass unsere weiteren österreichischen Läufer sich gut für den zweiten Durchgang platzieren. Manuel Feller meistert dies als 2. bester Österreicher am besten und geht im 2. Durchgang als 11. ins Rennen.

Die Pause wird in der Fan-Meile des Nachtslaloms in Schladming aktiv genutzt

Die Zeit zwischen ersten und zweiten Durchgang nutzen die Fans auf unterschiedliche Weise. Ein Großteil der Fans, die sich durch das lange Warten einen super Platz direkt neben der Piste gesichert haben, verlassen diesen nicht und harren geduldig aus. Die Gäste der Tribüne, die sich in unmittelbarer Nähe zur Fan-Meile befindet, stärken sich mit Getränken und Snacks.

SPORT 2000 Rankl, ein TOP SPORT 2000 rent Partner welcher sich direkt gegenüber der Planai-Talstation befindet, stattet währenddessen viele Fans, mit Qualitätsartikeln von warmen Hauben bis zu multifunktionalen und modischen Ski-Jacke aus. Schließlich will jeder gut aussehen und sich zeitgleich vor der klirrenden Kälte (-12°C) schützen.

Fans Nightrace Schladming
Fans Nachtslalom Schladming

2. Durchgang im Nachtslalom von Schladming eine Nerven-Zerreißprobe

Die Zuschauer und auch die vielen VIP´s, die sich in der Hohenhaustenne gewärmt und gestärkt haben, nehmen die Plätze wieder ein und sind bereit für die 2. Runde Daumen drücken und anfeuern.

Der Platzsprecher animiert die Zuschauer mit Songs von Andreas Gabalier und die Stimmung ist kaum noch zu steigern.

Michael Matt eröffnet den 2. Durchgang im Nightrace Schladming

Alle Läufer geben ihr Bestes. Die Fans sind wie gewohnt ein äußerst faires Publikum. Egal welcher Nationalität der Skirennläufer angehört, er wird angefeuert und gebührend gefeiert.

Marco Schwarz schafft es nicht ganz den Erwartungen Stand zu halten und vergibt mit einem Sicherheitslauf die Chance aufs Podium. Doch als Manuel Feller, dieses Mal ohne Oberlippenbart, an den Start geht, weiß man: „Alles oder nichts!“ ist seine Devise. Manuel riskiert bis zum letzten Tor und sieht als Belohnung grün aufleuchten. Ein Traum! Die Stimmung ist kaum mehr zu toppen.

Siegeskampf der besten Slalomläufer unserer Zeit

Als Vorletzter im zweiten Durchgang ist es dann soweit und Marcel Hirscher, unser 5-facher Gesamtweltcupsieger, geht ins Rennen. Die Fans sind nicht mehr zu bremsen. Die Stimmung erreicht ihren Höhepunkt. Ein weiß rotes Fahnenmeer, Bengalische Feuer und tausende Vuvuzelas trugen den kämpferischen Marcel mit einer Zwischenbestzeit ins Ziel. Er wurde schon gefeiert als gäbe es da nicht noch einen Kontrahenten im Starthaus. Der Norweger mit den starken Nerven ließ sich davon nicht beeindrucken. Erste Zwischenzeit hinten, zweite Zwischenzeit hinten, die Menge tobt. Aber dann passierte es wie schon so oft in den letzten Rennen. Kristoffersen zündetet in den letzten Toren den Turbo und schaffte es tatsächlich 9 (!) Hundertstel Vorsprung ins Ziel zu retten. Aber mit einem 2. Platz für Marcel und den 6. Platz für Manuel können wir mehr als zufrieden sein.

Perfekter Ausklang nach einem spannenden Nightrace in Schladming

Bei der Siegerehrung werden die Läufer nochmals gebührend gefeiert und auch wir begeben uns für einen Siegestrunk in die Fan-Meile. Jetzt haben die Autogrammjäger ihre Chance: Ein Autogramm von ihrem Lieblingsläufer zu ergattern. Ein perfekter Abend neigt sich dem Ende zu.

Alles in allem war dieses Rennen auf der legendären Planai, deren steile Hänge man im Fernsehen gar nicht so richtig erkennen kann, wieder ein Erlebnis, dass man mit Sicherheit nicht vergisst. Ich denke auch für die Skirennläufer ist Schladming etwas ganz Besonderes. Dieses Nightrace hat seinen besonderen Reiz.

Wenn Sie auch gerne mal die Planai hinunterstürzen wollen, egal ob per Ski oder Snowboard, dann können wir Ihnen SPORT 2000 RANKL empfehlen. Hier werden Sie professionell beraten und können Top Material zu fairen Preisen leihen. Das SPORT 2000 RANKL Team freut sich auf Ihren Besuch.