Kostenloser Storno bei Schneemangel

Bis zu -20% auf Vor-Ort-Preise

Pistenkennzeichnung

Die Skipiste ist nach Schwierigkeitsgrad in 3 Farben unterteilt. Diese Farben sollen vor dem Start zu einer Abfahrt Auskunft über den Schwierigkeitsgrad geben. So kann sich der Skifahrer oder Snowboarder gedanklich auf die vor ihm liegende Herausforderung einstellen und entscheiden, ob die Piste seinem Fahrkönnen entspricht.

Blau - Leichte Piste: Mit Längs- und Quergefälle bis 25 %

Rot - Mittelschwierige Piste: mit Längs- und Quergefälle bis 40 %

Schwarz - Schwierige Piste: mit Längs- und Quergefälle über 40 %

Was man außerdem noch auf der Piste beachten sollte, um Sicher unterwegs zu sein, sind die FIS-Verhaltensregeln für Skipisten.

Pistenkennzeichnung

Ist man auf der Skipiste unterwegs, ist es gut zu wissen, was die farblichen Markierungen der Piste bedeuten – denn die Pistenkennzeichnungen beschreiben den Schwierigkeitsgrad der Piste.