Zurück zur Übersicht

Der perfekte Familienskitag

Hilfreiche Tipps fürs Skifahren mit Kindern

Der Winter ist da und endlich ist es soweit, die Planungen für den ersten Familienskitag der Saison laufen auf Hochtouren. Skifahren mit Kindern: Da tauchen in der Vorbereitung auf den Skiausflug zahlreiche Fragen auf. Passt die Ausrüstung noch? Wo waren gleich die Ski-Helme für die Kinder? Welche Skigebiete sind familienfreundlich? Und wie lässt sich als Familie beim Skifahren Geld sparen? Hier erfährst du es!

 

Die richtige Ausrüstung für den Familienskitag – Passt noch alles?

Bevor es ans Einpacken der Wintersportausrüstung geht, sollte gerade bei den Kindern überprüft werden, ob diese noch passt. Kinder wachsen schnell und da können sich die Kleidergröße, die Schuhgröße und der Kopfumfang schnell, von einem Winter auf den nächsten, ändern. Prüfe deshalb rechtzeitig vor dem Familienskitag die Ausrüstung auf Vollständigkeit und perfekten Sitz. Dazu gehören folgende Gegenstände:

  • Ski-Helm
  • Ski-Schuhe und Ski
  • Ski-Stecken (die Länge der Ski-Stecken sollte ¾ der Körpergröße betragen)
  • Skihose und Jacke
  • Skisocken
  • Handschuhe
  • Thermowäsche
  • Skibrille
  • Schal, Halstuch

Wenn die Skischuhe und Skier noch passen, solltest du diese vor dem Ausflug (mind. eine Woche vorher) zum Schleifen und Wachsen bringen, damit du die Abfahrt auch wirklich genießen kannst.

Wenn die Ausrüstung nicht mehr passt, hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du kaufst neue SkiSchuhe und Stöcke oder du leihst diese vor Ort aus. Gerade wenn du Kinder hast, ist es sehr ratsam auf den Service eines top ausgestatteten Skiverleihs vor Ort zu setzen. So sparst du dir schweres Schleppen und hast frisch gewartetes sowie top-modernes Material, welches perfekt passt. Bestens gepflegtes Equipment sorgt nicht nur für Sicherheit auf der Piste, du sparen dir auch das Mitschleppen sperriger Ausrüstung und die zum Teil herausfordernde Sicherung der Skier im Auto. Nutze jetzt für deinen Familienskitag das individuell auf dich und deine Kinder abgestimmte Equipment vom SPORT 2000 rent Skiverleih vor Ort. So fährst du mit Sicherheit und Spaß die Pisten hinunter.
 

An diese Dinge solltest du beim Skifahren mit Kindern zusätzlich denken

Neben der klassischen Ski-Ausrüstung solltest du beim Familienskitag auch an folgende Dinge denken:

  • Sonnencreme (auch im Winter ist die Sonne stark und kann aufgrund der Reflektion im Schnee schnell zu einem Sonnenbrand führen)
  • Lippenpflegestift (zum Auftragen vor der ersten Abfahrt und nach der Pause – um die empfindliche Haut zu schützen)
  • Taschentücher
  • Trockene Wechselkleidung für die Heimfahrt
  • Ausweise / Reisepässe (diese sind nicht nur an manchen Grenzen notwendig, sondern auch, wenn du Rabatte vor Ort nutzen willst und dich dafür ausweisen musst) z.B. Einheimischen-, Familien- oder Kinderrabatte.
  • Bargeld für die Hütte und ggfls. die Skipässe (nicht überall lässt sich mit Karte zahlen)
  • ggfls. Rückenprotektoren
  • Snacks wie Müsliriegel und Traubenzucker für den Energieschub oder als kleine Belohnung zwischendurch (lässt sich leicht in Jackentasche verstauen)
     

Ski-Helme – In diesen Ländern sind sie Pflicht

Auch wenn das Tragen eines Ski-Helms nur in Ländern wie Österreich, Italien, Kroatien, Slowenien und Polen für Kinder und Jugendliche bis zu 16 Jahren Pflicht ist, empfiehlt es sich auch, dass Kinder in allen anderen Ländern einen Ski-Helm beim Snowboard- und Skifahren tragen. Und nicht nur für Kinder ist der Helm sehr ratsam – auch Erwachsene sollten auf der Piste einen Helm aufsetzen. Denn es geht nicht immer nur um das eigene Können und die Fahrsicherheit, an gut besuchten Tagen sind so viele Wintersportler auf der Piste, dass es schnell mal zu einem Zusammenstoß kommen kann. Mit einem Helm sind du und deine Kinder stets auf der sicheren Seite – und kommen im Zweifel auch, um ein Bußgeld von bis zu 200 Euro herum, wenn sie gegen die Helm-Pflicht verstoßen. Wenn du keinen Ski-Helm zuhause hast, kannst du diesen auch bei einem unserer Ski-Verleih-Partner vor Ort ausleihen

 

 

Das richtige Skigebiet für den Familienskitag

Ganz gleich, ob du in Deutschland, der Schweiz oder Österreich Skifahren gehen willst. Wenn du deinen Familienskitag planst, solltest du bei der Auswahl des Skigebietes drauf achten, dass die Anfahrt nicht länger als 1,5 h ist. Denn wenn du Kinder dabeihast, kann es bei einer längeren Fahrzeit anstrengend sein, wenn die Kinder ungeduldig werden. Fahre zudem rechtzeitig los, bei vielen Skigebieten staut es sich auf den Straßen, kurz vor der Lifteröffnung. Achte auch drauf, dass du deine Kinder im Auto noch nicht so warm anziehst. Jacke, Skihose, Mütze und Schal können auch erst beim Aussteigen angezogen werden.

Wenn es der erste Familienskitag der Saison ist und du mit deinen Kindern Skifahren gehen willst, ssolltest du drauf schauen, dass das Skigebiet viele blaue Pisten bietet, damit du und deine Kinder auf einfachen Hängen wieder ins Skifahren reinkommen. In den Alpen zählen folgende Skigebiete zu den familienfreundlichsten: 

  • Almenwelt Lofer in Österreich: 46 Pistenkilometer, davon 31 km Blau
  • Mitterdorf im Bayerischen Wald: 10 Pistenkilometer, davon 5 km Blau
  • Serfau-Fiss-Ladis in Tirol: 196 Pistenkilometer, davon 47 km Blau
  • Pizol in der Schweiz: 40 Pistenkilometer, davon 20 km Blau

Kleinere Kinder haben zudem besonders viel Spaß, wenn es vor Ort spezielle Kinderländer gibt, in denen sie spielerisch das Skifahren erlernen können und bunte Maskottchen für viel Spaß sorgen. 
 

Nutze spezielle Familienangebote und spare bares Geld

Skifahren mit Kindern kann zu einem kostspieligen Vorhaben werden. Doch wenn du bei der Planung deines Familienskitages ein paar Dinge beachtest, dann kannst du bares Geld sparen.

  1. Nutze den Skiverleih vor Ort
    Kauf nicht jedes Jahr eine neue Ausrüstung, die deinen Kindern bereits im nächsten Jahr nicht passt. Leihe diese kostengünstig beim Skiverleih vor Ort aus.
     
  2. Nutze Rabatte und Halbtageskarten
    In vielen Skigebieten gibt es Familienskipässe, die günstiger sind, als einzelne Skipässe. Oder du nutzt spezielle Kinderrabatte, die je nach Region bis zu einem gewissen Alter gewährt werden.
    Beim Skifahren mit Kindern, die noch sehr jung sind, reicht häufig auch ein halber Tag aus. In vielen Skigebieten, gibt es Vormittagskarten oder auch Stundenkarten mit denen sich viel Geld sparen lässt. In der Regel kannst du dann bis ca. 13 Uhr bzw. 4 Stunden fahren, das reicht für den ersten Skitag in der Saison vollkommen aus.
     
  3. Bringe deine eigene Verpflegung mit
    Wenn du beim Skifahren mit Kindern zusätzlich Geld sparen willst, empfiehlt es sich, nicht in den überteuerten Berghütten zu essen, sondern eine eigene Brotzeit mitzunehmen. Ein wärmender Tee in einer Thermoskanne und ein leckeres Wurst- oder Käsebrot sorgen für eine kleine Stärkung zwischendurch und sind deutlich kostengünstiger als ein Schnitzel auf der Hütte.
     

So wird der Familienskitag zum Erfolg

Wenn du den Skiausflug mit der Familie rechtzeitig planst, die passende Ausrüstung hast, familienfreundliche Skigebiete wählst und unsere Spar-Tipps berücksichtigst, dann wird das Skifahren mit Kindern sicher zum vollen ErfolgSPORT 2000 rent wünscht dir und deinen Kindern viel Spaß auf der Piste.