bis zu -20% bei Online-Reservierung!

Finde und miete deine perfekte Langlaufausrüstung

Eine Auswahl an hochwertigen Verleihprodukten rund ums Thema Langlaufen erwartet dich.

Trendsportart Langlauf

Du bist kein großer Skifahrer und Snowboarden ist auch nicht so dein Ding? Dann probiere es doch mit Langlauf! Natürlich: Die Alpenregionen sind international als Skifahrer-Destinationen bekannt. Neben einer Vielzahl von atemberaubenden Pisten und spannenden Abfahrten stehen dir im Winter aber noch andere sportliche Aktivitäten zur Wahl. Und Langlaufen hält nicht nur fit – du kannst Stress abbauen und die wunderschöne Winterlandschaft aus neuen Perspektiven genießen.

Malerische Bergseen, glitzernde und verschneite Landschaften sowie die typische Gastfreundschaft: Im Winter lässt sich die bezaubernde Berglandschaft am besten während des Langlaufens erkunden. Verbinde dein winterliches Erlebnis auf Langlaufskiern mit der Einkehr in einer von vielen Hütten oder Restaurants und tanke bei regionalen Köstlichkeiten neue Kraft. Ob als Anfänger oder Langlauf-Profi, ob für eine kurze Runde oder eine Tagestour, ob klassisch oder in der Skating-Technik – sammle unvergessliche Momente beim Langlaufen. SPORT 2000 rent unterstützt dich bei deinen Abenteuern mit der perfekten Ausrüstung!

Warum Langlaufen so viel Spaß macht?

- Langlauf ist abwechslungsreich und ein Sport zum Auspowern.
- Die Loipen führen dich entlang malerischer Winterwege.
- Anders als viele Skipisten bieten Langlauf-Loipen ausreichend Platz.
- Langlauf ist ideales Muskeltraining.
- Beim Langlaufen verbrauchst du viele Kalorien (600 kcal / h).
- Regelmäßiges Langlauf-Training verbessert deine Ausdauer.

SPORT 2000 rent Langlauf-Service

Infopoint

Langlaufen wird Jahr für Jahr beliebter. Besonders in Zeiten von Corona hat der Langlauf-Sport einen echten Boom erlebt. Auch du möchtest dich im Winter wieder in die Loipe schwingen? Nutze dafür den Langlauf-Skiverleih-Service von SPORT 2000 rent.

Ob Langlaufski, Langlaufstecken oder Langlaufschuhe – Damit auch du den Winter aus der schönsten und sportlichsten Perspektive genießen kannst, findest du bei SPORT 2000 rent top gewartetes Equipment für die ganze Familie! Unsere erfahrenen Teams in den Verleihshops vor Ort beraten dich gerne und finden die Langlaufausrüstung, die optimal auf deine Bedürfnisse – Größe, Gewicht und Erfahrung im Langlaufen – angepasst wird.

327
Regionen
10.000 km
Loipennetz Insgesamt
80
Verleihhändler

 

Die 6 schönsten Langlaufregionen Österreichs

Österreich bietet viele malerische Orte, an denen das Herz von Langlauf-Fans höherschlägt. Im Winter – wenn das Grün der Almen unter einer weißen Decke aus Schnee versinkt – findest du hier ideale Bedingungen für ausgedehnte Langlauf-Touren. Folgende Regionen sind bekannt als Ausflugsziel für Genussläufer und Spitzensportler auf Langlaufskiern:

Olympiaregion Seefeld

In den Tiroler Alpen liegt die Olympiaregion Seefeld. Auf insgesamt 256 Kilometern finden Langlauf-Fans ein wahres Paradies. Für Anfänger sowie erfahrene Profis gibt es hier allerhand zu entdecken und auszuprobieren. Wer auch bei warmen Temperaturen nicht auf den Langlauf-Spaß verzichten möchte, für den bietet Seefeld die längste Skirollerstrecke Österreichs.

Saalfelden Leogang

Bei den beliebtesten Langlauforten in Österreich darf Saalfelden am Leogang auf keinen Fall fehlen. Das Loipennetz misst hier etwa 150 Kilometer: Damit zählt Saalfelden zu den größten Langlaufregionen im Alpenraum. Auf einer der vielen Doppel- und Skatingspuren kannst du unterschiedlichste Schwierigkeitsgrade und Techniken beim Langlaufen testen. Die benachbarten Orte – wie Maria Alm, Maishofen oder Hochfilzen – lassen sich dank des gut ausgebauten Loipennetzes bestens auf Langlaufskiern erreichen.

Achensee in Tirol

Wer neben dem Langlaufen auch die malerische Bergkulisse liebt, für den bietet der Achensee die idealen Voraussetzungen. Begeisterte Langläufer sowie Neueinsteiger finden rund um den malerischen Achensee in Tirol ein Loipennetz, welches sich auf eine Länge von etwa 200 km verteilt. Hier findest du nicht nur eine entspannte Übungsloipe für Einsteiger, sondern sogar eine eigene Hundeloipe, die du mit deinem geliebten Vierbeiner bewältigen kannst.

Ramsau am Dachstein

Wer die Höhe liebt, der kann in Ramsau am Dachstein auf etwa 1.100 m bis 2.700 m trainieren. Auf einem Loipennetz von 220 km finden Langlauf-Fans in Ramsau am Dachstein unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Wer auf der Suche nach noch mehr Abenteuern und Abwechslung ist, der kann sich hier auf der Nachtloipe im Langlaufstadion austoben, die täglich bis 21 Uhr beleuchtet ist. Für Kinder gibt es einen eigenen Langlaufpark, auf dem sich schon die Kleinsten bei der beliebten Wintersportart austoben können.

Obertilliach in Osttirol

Obertilliach in Osttirol gehört zu den beliebtesten Langlaufregionen im Alpenraum und ist vor allem für erfahrene Langläufer ein beliebtes Ziel. Hier befindet sich das Biathlonzentrum, bei dem du auf ganzen 14 km Loipe trainieren kannst. Die 4,2 Kilometer lange Skirollerbahn bietet nicht nur im Winter ideale Bedingungen – hier kannst du das ganze Jahr über deine Langlaufkünste zum Besten geben.

Langlaufen am Gletscher

Wer ganz ungeduldig ist und nicht warten möchte, bis der Schnee auch das Tal erreicht hat, der kann hoch oben am Gletscher trainieren. Hier findest du in der Regel schon ab Herbst und bis in den Frühling hinein perfekte Bedingungen für das Langlaufen. So kannst du etwa auf dem Gletscherplateau am Kitzsteinhorn in Kaprun auf einer Höhe von etwa 2.900 Metern trainieren.

Aber auch im Tal wird mit Kunstschnee und eigens für die Loipen gelagerten Schneemengen die Langlauf-Saison verlängert. Die österreichischen Langlaufgebiete bieten dir eine Vielzahl von Möglichkeiten, um möglichst lange das ideale Langlaufvergnügen zu garantieren.

Offizieller SPORT 2000 Blog

Stefan Leitner
Langlaufliebe
7 Gründe, warum du mit dem Fitmacher-Sport beginnen solltest
Helge Röske
Frauenpow(d)er!
Vier Athletinnen aus vier Skidisziplinen über ihre Passion
skiletics
SKILETICS®
das neue Ganzkörper-Workout in der Loipe
Fischer Sports GmbH
Langlaufen lernen
Mit diesen Tipps klappt es

Newsletter - Bleib auf dem Laufenden.

Du willst keine Aktionen, Gewinnspiele und Trends rund um die Welt des Wintersports verpassen? Dann melde dich jetzt für unseren Newsletter an und sichere dir gleich einen 10€ Rabatt-Code für deine erste Buchung.

 

Einsteigertipps: So lernst du das Langlaufen

Was gibt es im Winter Schöneres, als sich auf den vom Schnee verzauberten Landschaften sportlich auszutoben und die Bergkulisse zu genießen? Dabei steht dir in den Alpen nicht nur eine große Auswahl an Skigebieten und Snowparks zur Verfügung – bei uns findest du unterschiedlichste Möglichkeiten, deinen Winterurlaub aktiv zu gestalten. Eine Wintersportart, die immer mehr Fans für sich gewinnt, ist das Langlaufen. Hier kannst du nicht nur deinen Körper, sondern auch deine Seele wieder kräftig in Schwung bringen.

Langlaufen macht nämlich nicht nur unheimlich viel Spaß – Langlaufen ist auch gesund. Du trainierst dein Herz-Kreislauf-System sowie deine Ausdauer. Du kannst beim Langlaufen Stress abbauen und inmitten der malerischen Winterlandschaften deine innere Ausgeglichenheit finden. Anders als das Skifahren oder Snowboarden ist Langlauf außerdem eine der wenigen Wintersportarten, bei der du besonders gelenkschonend trainieren kannst.

Darüber hinaus bietet Langlaufen dir die Möglichkeit, die wunderschöne Winterlandschaft in aller Ruhe zu genießen. Fast lautlos gleitest du über verschneite Loipen und kannst deinen eigenen Rhythmus finden.

Langlaufen begeistert Groß und Klein, Fans und Profis. Aber auch wer sich zum ersten Mal in die Loipe wagt, wird schnell Gefallen an dem Wintersport finden. Schließlich ist Langlaufen relativ einfach zu erlernen. Was es dabei zu beachten gilt und welche Technik bzw. Ausstattung du für das Langlaufen brauchst, verraten wir dir hier:

Vorbereitung: Wie kann ich das Langlaufen abseits der Loipe trainieren?

Wer schon vor dem ersten Schneefall mit dem Langlauftraining starten möchte, der kann sich mit sogenannten Trockenübungen ideal auf das Loipenerlebnis vorbereiten. Dafür kannst du zum Beispiel mit Gleichgewichts- und Dehnübungen beginnen. Und auch wenn es für viele zunächst nicht nach Abenteuer und Abwechslung klingt, kann Nordic Walking die perfekte Vorbereitung für den Einstieg ins Langlauf-Training sein. So hältst du dich nicht nur fit – du übst auch den Diagonalschritt, den du später für die klassische Technik in der Loipe brauchst.

Wer sich etwas mehr Geschwindigkeit und Action wünscht, für den kann Inline-Skaten die richtige Vorbereitung sein. Hier trainierst du den beinahe identischen Bewegungsablauf. Noch dichter an das Langlaufen kommst du, wenn du die Möglichkeit hast, Rollskier zu nutzen.

Die passende Strecke: Welche Loipe eignet sich für welchen Langlauf-Typ?

Wer das erste Mal auf Langlaufskiern steht, der sollte sich zunächst auf das Training im Tal konzentrieren. Auf den Talloipen findest du malerische Wege, die lediglich geringe Steigungen haben. Als Einsteiger solltest du außerdem nicht vergessen, wie anstrengend das Langlauf-Training sein kann: Wähle daher eher kürzere Strecken und sei dir bewusst, dass besonders frostige Temperaturen das Langlaufen noch intensiver und anstrengender gestalten.

Genau wie du es vom Alpin-Skifahren schon kennst, sind auch die Langlauf-Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden gekennzeichnet:

  • blau = leicht
  • rot = mittelschwer
  • schwarz = schwer
Eine Frage der Technik: Klassisch oder Skating?

Bevor du voller Euphorie in das Langlauf-Training startest, solltest du dich fragen, mit welcher Technik du beginnen möchtest. Generell ist es ratsam, dass du dich – ob Klassisch oder Skating – auf einen Stil festlegst. Denn die Entscheidung hat unter anderem Einfluss auf die Wahl der richtigen Langlaufausrüstung.
Wenn du dich das erste Mal in die Loipe wagst, ist die klassische Technik in gespurter Loipe die wohl beste Wahl.

Generell solltest du für das klassische Langlaufen in der Loipe zwei Schritt-Techniken beherrschen:

  1. Der Diagonalschritt:
    Vielleicht war es dir noch nicht bewusst, aber den Diagonalschritt machst du täglich – und zwar immer, wenn du gehst. Dabei setzt du einen Fuß vor den anderen. Beim Langlaufen hast du dann jeweils einen Ski unter den Füßen – das heißt: Für das Abstoßen vom Boden benötigst du auf verschneitem Untergrund etwas mehr Kraft. Um ein besseres Gleichgewicht zu erzielen, solltest du die Hände diagonal zu den Beinen bewegen.
     
  2. Der Doppelstockschub:

Anders als im Diagonalschritt – und das macht es auch deutlicher anstrengender – stehen deine Beine beim Doppelstockschub parallel in der Loipe. Ebenfalls synchron bewegen sich hier die Arme. Anschub bekommst du ausschließlich über den Anschub mit deinen Stöcken: einfach links und rechts gleichzeitig anschieben und schon gleitest du mit beiden Beinen entlang der Loipe.

Wer schon etwas mehr Erfahrung hat und gerne auf Inline-Skates unterwegs ist, der kann sich nach kurzer Zeit auch schon an die Skating-Technik heranwagen.

Das Skaten ist vergleichbar mit der Bewegung, die du beim Eislaufen machst. Generell ist die Skating-Technik anstrengender, aber auch schneller als der klassische Langlauf-Stil. Skating-Skier sind in der Regel außerdem etwas kürzer und die Stöcke etwas länger als klassischerweise. Hier trainierst du nicht in gespurter Loipe, sondern auf Strecken, die plattgewalzt sind und ausreichend Fläche für die Schlittschuh-Bewegung bieten. Viele unserer SPORT 2000 rent Händler bieten neben dem klassischen Langlaufski-Verleih auch einen Skatingski-Verleih an. Buche deine Langlaufski ganz einfach online!

Ski, Stöcke & Co: Wo finde ich die passende Langlauf-Ausrüstung?

Du möchtest dich neu ausprobieren und bist dir noch nicht sicher, ob Langlaufen der richtige Wintersport für dich ist? In diesem Fall bist du am besten beraten, wenn du dir deine Ausrüstung zunächst ausleihst. Einsteigern empfehlen wir in unseren Verleihshops häufig die sogenannten Nowax-Skier: Mit den Abstoßzonen aus Mikroschuppen an der Unterseite hast du einen besseren Halt auf der Loipe. Auch bei der Auswahl passender Langlaufschuhe und Stöcke beraten wir dich in den Verleihshops von SPORT 2000 rent individuell:

Ob Skating oder klassisch – Je nach Langlauf-Technik solltest du auf anderes Equipment zurückgreifen. Daran orientiert sich etwa die Stock-Länge. Bei den Schuhen solltest du ein Modell wählen, welches etwa halbhoch bis zur Höhe des Knöchels reicht. Möchtest du zwischen den verschiedenen Techniken wechseln, bietet es sich außerdem an, dass du auf eine flexible Bindung setzt.

Welche Langlauf-Ausrüstung zu dir und deinem Stil passt – das zeigen dir unsere professionell ausgebildeten Experten in den SPORT 2000 rent Shops!

Funktionskleidung: Was ziehe ich für das Langlaufen an?

So viel wie nötig, so wenig wie möglich – so lautet auch das Motto, wenn es um die passende Langlauf-Kleidung geht. Weil man beim Langlaufen schnell ins Schwitzen geraten kann, solltest du vor allem auf atmungsaktive Funktionskleidung setzen. Windstopper-Jacken in Kombination mit einem Fleece-Pullover und der passenden Skiunterwäsche gelten als ideal für einen Besuch auf den verschneiten Langlaufloipen. Da du beim Langlauf ausreichend Bewegungsfreiheit brauchst, solltest du bei allen Kleidungsstücken – auch bei Handschuhen und Haube – auf einen möglichst eng anliegenden Schnitt achten.