Zurück zur Übersicht

Auf die Piste, fertig, los …

Du bist noch am Grübeln, welches Ski-Modell es für die kommende Wintersaison 2021/22 werden soll? Die Hersteller sind stets am Puls der Zeit und bringen jedes Jahr neueste Innovationen und Entwicklungen auf den Markt. Für deinen Überblick stellen wir sieben Modelle vor, die eine optimale Performance auf der Piste garantieren. Außerdem drei Touren-Ski-Modelle für Spitzen-Momente auf deinen Ausflügen in die weiße Bergwelt. Zudem präsentieren wir den Ski der von und fürProfi-Freeskier Jeremie Heitz entwickelt wurde. Check it out!

 

Ski Alpin

Zu welchem Zeitpunkt auch immer der von Wintersportlern herbeigesehnte Schnee in dieser Saison die Hänge und Berge überzieht, eines ist fix: Die Ski-Branche wartet nicht auf den Wintereinbruch, sondern arbeitet das ganze Jahr über mit High-Speed an den neuesten Technologien. Zu den zentralen Themen der vergangenen Monate zählen: Nachhaltigkeit und Umweltschutz – viele Hersteller gehen erste Schritte zur Klimaneutralität sowie leichtes Gewicht, Komfort und Elektronik.

Die Ski mit den Rennsportgenen

Skifahrer, die den Speed lieben, werden auch diese drei Modelle ganz schnell ins Herz schließen – den Atomic Redster G9 Revo S, seinen Linien-Kollegen Redster S9 Revo S sowie den Fischer RC4 THE Curv DTX. Die beiden Atomic-Ski verfügen über die neue Revoshock Technologie, die dafür sorgt, dass der superschnelle Ski bei jedem Schwung beschleunigt und bereits frühmorgens auf eisigen Pisten viel Spaß macht. Denn sie beweisen dabei maximale Laufruhe und höchste Performance. Dank der Ultrawall-Seitenwangenkonstruktion bieten sie Power und den Kantengriff einer durchgehenden Seitenwange, gepaart mit der Robustheit von Dura Cap.

Ein zweilagiges Titanium-Powered-Laminat sorgt für ultimative Torsionssteifigkeit und garantiert zusammen mit dem Power-Holzkern unglaublichen Kantengriff von Anfang bis Ende des Schwungs. Man merkt die Wurzeln dieser beiden Skier liegen im Rennsport, genau wie beim Fischer RC4 The Curv DTX. Dank Radical Triple Radius fährt sich dieser Ski sensationell dynamisch in jeder Kurve, egal ob bei kurzen oder langen Radien. Dazu bringt er viel Stabilität und enormen Kantengriff mit. Er ist der perfekte Ski für ambitionierte Skifahrer und für jeden Tag der Saison. Alle Curv-Modelle garantieren ultimative Kurvenerlebnisse sowie Fahrspaß vom ersten bis zum letzten Schwung! Den Curv gibt es auch als Damenmodell mit der Bezeichnung Curv DTX WS.

 

 

Atomic 

  • Redster G9 Revo S(UVP: € 999,99) 
  • Redster S9 Revo S(UVP: € 999,99)

 

 

Fischer

  • RC4 THE Curv DTX (UVP: € 849,99,–).

 

Hochwertige Ski für die Dame

Einer der meist verkauften Pistenski für Frauen ist der Atomic Cloud 9 (UVP € 499,99, Preis inkl. M 10 GW-Skibindung). Er ist „das kleine Schwarze“ der Atomic-Pistenkollektion – elegant, sehr gefällig und für jeden Anlass die richtige Wahl. Tatsächlich ist der Cloud 9 ein toller Mix aus Style und Performance und wurde zudem mit Servotec Light im oberen Teil des Skis ausgestattet – für noch mehr Laufruhe und kraftsparendes Gleiten auf der Piste. Mühelos durch den ganzen Tag bringt einen der hochwertige Damen-Ski HEAD Real Joy (UVP € 500,–). Dieser Ski ist ein komfortabler, sportlicher Alleskönner, der dank der Graphene-Technologie optimale Gewichtsverteilung und perfekte Balance und Kontrolle garantiert. Der Ski ist extrem kraftsparend zu fahren und unterstützt die Skifahrerin in ihrer Technik. Für Frauen, denen es beim Skifahren um mehr als nur den perfekten Schwung geht, ist der Salomon S/Max W6 (UVP: € 399,99) der perfekte Ski: er ist leicht zu steuern und sorgt trotzdem für präzise Turns den ganzen Tag lang. Die Kanten erfahren noch höhere Energieübertragung, was zu mehr Grip auf den Kanten führt und zu einem einmalig griffigen Fahrgefühl.

Der HEADSupershape e-Magnum wurde für den klassischen All-Terrain-Skifahrer entwickelt, der einen ruhigen Performance-Ski benötigt. Der e-Magnum ist etwas einfacher zu handhaben als ein Hochleistungs-Rennski und bietet erstklassige Leistungsmerkmale und einfaches Handling für den ultimativen Skitag auf (und sogar abseits) der Piste. Er verfügt über die neue innovative EMC-Technologie, die Vibrationen reduziert und die Stabilität erhöht, um ein harmonischeres Fahrerlebnis zu schaffen. Und egal wie lange du auf der Piste bist, der e-Magnum ist der Ski, dem du auf und abseits der Piste vertrauen kannst. Der absolute Allrounder unter den Supershapes.

 

 

Für mittellange Radien auf harten Pisten wählen sportliche Skifahrer den Blizzard Thunderbird R15 mit der Marker TPX12-Demo-Bindung. Der Trueblend Piste Woodcore, ein Holzkern mit längs verleimten unterschiedlich harten Holzarten, verleiht dem Ski seine Dynamik und sein agiles Verhalten auf harten Pisten. Zusätzlich spart Blizzard durch die Bauweise des Holzkerns Gewicht. Die Active-Carbon-Armor-Technologie, eine frei gleitende Carbonplatte auf dem Ski, fängt Rückstöße und Vibrationen kontrolliert ab. Außerdem überzeugt der Thunderbird R15 durch seine Langlebigkeit und Wertigkeit.
 

Ski-Touren

Leicht, leichter, Tourenski. Diese Entwicklung der Branche kommt nicht von ungefähr, müssen sie doch mit Muskelkraft auf den Berg gebracht werden. Dazu zeichnen sich die Modelle für die kommenden Wintersaison vor allem durch Stabilität und Sicherheit aus. Und das Sortiment an guten Tourenski wächst. Wer also mit geringem Vorwissen einen Ski kaufen möchte, der für ihn geeignet ist, braucht einen guten und engagierten Verkäufer. Denn die Unterschiede sind groß und der Ski sollte den Fahrer in dem „unterstützen”, was er kann.

Hier ist alles dabei

Der Atomic Backland 86 SL ist ein extrem leichter und vielseitiger Ski fürs Tourengehen – ein etwas breiterer Ski mit super-leichtem SL-Fiberglas, Ultra-Light-Holzkern und der Carbon Backbone von Atomic. Das Ergebnis dieser Materialkombination ist ein superleichter Ski mit hoher Effizienz beim Aufstieg sowie harmonischem Fahrgefühl und stabiler Performance bei der Abfahrt. Dank All Mountain Rocker und HRZN Tech an der Skispitze bietet er zudem sensationellen Auftrieb im Powder und pflügt mit weniger Nachfedern der Schaufel souverän durch zerfahrenen Schnee und Bruchharsch. Durch die Aussparung an der Skispitze lassen sich die PreFit-Felle von Atomic schnell und einfach befestigen und abnehmen. 

  • Unisex-Modell
  • reine Damenmodell: Backland W Serie

    Passend dazu: Skin 85/85

    • Bei diesen hochwertigen Fellen mit PreFit Cut für die gesamte Atomic Backland Serie ist keine zusätzliche Anpassung mehr notwendig. Sie bestehen zu 70 % aus Mohair-Mix und bieten so superstarken Grip beim Aufstieg. Überaus strapazierfähig und langlebig.
    • Set vervollständigt: Backland Tour
    • Die Backland-Tour ist die praktische und superleichte Pin-Bindung fürs Tourengehen von Atomic. Wie die gesamte Backland-Linie ist sie unglaublich robust und zugleich einfach in der Handhabung: Durch die patentierte Einstiegshilfe am Vorderbacken wird der Schuh fürs Einklicken automatisch richtig positioniert. Die zwei Steighilfen können unabhängig vom Hinterbacken nach vorne geklappt werden und bieten drei Gehstufen: 0°, 7° oder 13° 
       
    • Weitere Details: 
      • 40 mm breite Montageplatte (max. Kraftübertragung)
      • Gewicht von 398 g pro Paar
      • kompatibel mit marktüblichen Steigeisen
      • Sohlenlänge kann um 30 mm verstellt werden

    Der Vielseitige & der Freerider

    Extrem leicht, maximale Performance beim Aufstieg, bessere Kraftübertragung und mehr Stabilität – dafür steht der Blizzard Zero G 85 (UVP: € 600,–) genauso wie der Scott Pure (UVP: € 699,95). Der Tourenski von Blizzard erlangt seine Leichtigkeit und stabile Ausrichtung durch die Carbon Drive 2.0 Technologie. Die Carbon-Struktur liefert Torsionssteifigkeit sowie optimalen Flex, daher überzeugt das Leichtgewicht auch mit seiner Abfahrtsqualität. Für bessere Kraftübertragung und mehr Sicherheit hat Blizzard im Bindungsbereich zwei Carbon-Verstärkungen verbaut. Der Uphiller der Zero G-Kollektion hat eine Mittelbreite von 85 Millimeter. Seine fehlerverzeihende Art und die Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten machen den Ski vielseitig einsetzbar. Der Pure wurde von und für Profi-Freeskier Jeremie Heitz entwickelt. Er verfügt über eine progressive Titanal-Schicht, die einen extremen harmonischen Flex und eine zusätzliche Kraftübertragung aus der Kurve heraus ermöglicht, während der Ski durch seine Stabilität die Linie beim Big-Mountain-Skifahren sicher hält. Das Beeindruckende an ihm: der Dual-Power-Holzkern, eine Kombination aus Paulownia-Holz und zwei Buchenholz-Streben, die über die gesamte Länge des Skis verlaufen und für einen zusätzlichen Vorteil bei der Torsionssteifigkeit sorgen.

    Extrem leicht, maximale Performance beim Aufstieg, bessere Kraftübertragung und mehr Stabilität – dafür steht der Blizzard Zero G 85 genauso wie der Scott Pure. Der Tourenski von Blizzard erlangt seine Leichtigkeit und stabile Ausrichtung durch die Carbon Drive 2.0 Technologie. Die Carbon-Struktur liefert Torsionssteifigkeit sowie optimalen Flex, daher überzeugt das Leichtgewicht auch mit seiner Abfahrtsqualität. Für bessere Kraftübertragung und mehr Sicherheit hat Blizzard im Bindungsbereich zwei Carbon-Verstärkungen verbaut. Der Uphiller der Zero G-Kollektion hat eine Mittelbreite von 85 Millimeter

    Seine fehlerverzeihende Art und die Laufruhe bei hohen Geschwindigkeiten machen den Ski vielseitig einsetzbar. Der Pure wurde von und für Profi-Freeskier Jeremie Heitz entwickelt. Er verfügt über eine progressive Titanal-Schicht, die einen extremen harmonischen Flex und eine zusätzliche Kraftübertragung aus der Kurve heraus ermöglicht, während der Ski durch seine Stabilität die Linie beim Big-Mountain-Skifahren sicher hält. Das Beeindruckende an ihm: der Dual-Power-Holzkern, eine Kombination aus Paulownia-Holz und zwei Buchenholz-Streben, die über die gesamte Länge des Skis verlaufen und für einen zusätzlichen Vorteil bei der Torsionssteifigkeit sorgen.

    Für Touren-Enthusiasten

    Mit dem Transalp 86 Carbon geht es über alle Berge. Carbonfasern sowie der Air Tec Holzkern mit Titanalverstärkung im Bindungsbereich machen den Ski nicht nur sehr leicht, sondern auch torsionssteif und stabil. Dank der Mittelbreite ist dieser Ski ideal für Touren-Enthusiasten, die lange Aufstiege mühelos genießen wollen, ohne auf Abfahrtsperformance zu verzichten. Das Damenmodell findet man unter dem Namen Transalp 86 Carbon WS.