Zurück zur Übersicht

3 Skigebiete in Österreich mit viel Platz

Die Wintersaison 2020/21 ist geprägt vom Wunsch nach Platz auf der Piste, Freiraum beim Lift-Einstieg und großflächigen Restaurant-Terrassen. Je weiter weg vom Trubel, desto besser. Nicht nur deshalb lohnt sich heuer ein Blick auf Skigebiete, die bisher bei vielen Skifahrern„unterm Radar flogen“.

Was macht einen Geheimtipp aus?

Exklusiv bedeutet nicht immer teuer. Es gibt viele Gründe, die ein Skigebiet zu etwas Besonderem machen. Ein Faktor ist etwa die Erreichbarkeit: Skigebiete in hohen Lagen sind häufig mit einer längeren Anfahrt verbunden, doch es kann sich durchaus lohnen, die Extra-Meile in Kauf zu nehmen. Und anstatt nach der Anzahl an Pistenkilometern zu gehen, macht es Sinn, sich bei der Recherche das Layout des Areals genauer anzusehen. Hier sind drei Skigebiete, die man bisher vielleicht noch nicht auf der Rechnung hatte:

 

Skigebiet Hochzeiger, Tirol

Sorgenfrei skifahren im Pitztal: Das Skigebiet Hochzeiger ist der „kleine Bruder“ des Pitztaler Gletschers und keine Region für Massen, sondern für Genießer. Viele Sonnenstunden, das zum Greifen nahe Bergpanorama und die gut aufgeteilten neun Bergbahnen lassen Stress nicht zu. Ebenso top: Aufgrund der Höhenlage ist Schneesicherheit garantiert.


    Quick Facts

    • 9 Bergbahnen
    • 52 Pistenkilometer
    • Preis Skipass Tageskarte: € 34 
    • Höhe: Bis 2.370 m


    Skigebiet Damüls-Mellau-Faschina, Vorarlberg

    Skiausflüge in Vorarlberg müssen nicht immer ins Montafon oder nach St. Anton führen. Das Skigebiet Damüls-Mellau-Faschina ist besonders weitläufig und daher perfekt für ruhige Skitage. Außerdem wartet ein großes Angebot an Langlaufloipen und Winterwanderwegen. Für Mehrtages-Skiurlauber gibt es zudem viele Möglichkeiten, direkt von der Unterkunft oder vom Verleih in die Pisten zu starten.


    Quick Facts

    • 28 Bergbahnen
    • 109 Pistenkilometer
    • Preis Skipass Tageskarte: € 54 
    • Höhe: Bis 2.009 m

     

    Skigebiet Nassfeld, Kärnten

    Der Sonne entgegen: Die Nähe zum mediterranen Nachbarn im Süden wirkt sich auf das „Gemüt“ des Skigebiets Nassfeld aus. Überdurchschnittlich viele Sonnenstunden, viele Hütten, auf die sich die Skiurlauber verteilen und Pisten in sämtlichenSchwierigkeitsgraden. Das macht das Gebiet auch für Winterurlaube als Familie oder in der Gruppe interessant.


    Quick Facts

    • 30 Bergbahnen
    • 110 Pistenkilometer
    • Preis Skipass Tageskarte: € 51 
    • Höhe: Bis 2.020 m

    Offizieller SPORT 2000 Blog